Geschichte

FREJAs Geschichte wurde durch weitreichende Entscheidungen und fortschrittliches Denken charakterisiert. Es ist die Geschichte eines dynamischen, international orientierten Unternehmens mit standhafter Wertschätzung der Kundenbedürfnisse.

Alles begann im Jahr 1990. Das Unternehmen in Skive erwarb ein Tochterunternehmen in Kopenhagen. Weitere strategische Akquisitionen innerhalb des Sektors in 1996 gaben FREJA Zugriff zu neuen Märkten. Im Jahr 1997 wurde FREJA A/S zu FREJA Transport & Logistics A/S. Die Namensänderung signalisierte ein zukunftsorientiertes Profil mit Fokus auf komplette Logistiklösungen. Heutzutage ist die Unternehmung ein glaubwürdiger, professioneller Akteur auf dem lokalen und internationalen Markt.

Vom dänischen zum globalen Transportunternehmen

Die erste nordische Übernahme war Maa ja Meri Oy im Jahr 2003 in Finnland. Seitdem hat sich FREJA in Schweden, Norwegen, Polen und China durch Akquisitionen und eigene Niederlassungen etabliert. Heute ist FREJA ein Akteur auf dem globalen Markt mit Niederlassungen in Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden, Polen und China.

Seit 1985 erfuhr FREJA ein explosionsartiges Wachstum mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von ca. 20% per anno. Die erfolgreiche und kontrollierte Wachstumsrate wurde durch das dänische Business Magazin Børsen mit dem Gazelle Preis im Jahr 1999 ausgezeichnet. Dies war der erste Gazelle Preis von Dreien, die FREJA bis jetzt erhalten hat. Die jüngste Auszeichnung die FREJA erhalten hat, war als Unternehmen des Jahres in der Kategorie SERVICE in Dänemark im Jahr 2007.

Ein professioneller Logistikpartner auf dem internationalen Markt

Umfassende globale Allianzen, Lager, eigene Zolllager, Auftragseingänge, Verpackung und Zustellungen an Endempfänger bedeuten, dass FREJA ein attraktiver Allianzpartner für alle Geschäftsbereiche ist. Bedeutende Investitionen im IT Bereich haben geholfen, die Flexibilität und die Transportübersicht, die von zukünftigen Kunden erwartet wird, zu fördern.